Hamburger Chemiker gewinnen 25.000 Euro für Online-Projekt

Hamburg. Jubel an der Universität Hamburg: Die Chemiker Frank Hoffmann, Michael Sartor und Michael Fröba gehören zu den zehn Gewinnerteams des MOOC-Wettbewerbs, den der Stifterverband und das Berliner Unternehmen iversity ausgerichtet hatten. Damit erhalten die Forscher 25.000 Euro Fördergeld, um ein Online-Seminar zum Thema „Faszination Kristalle und Symmetrie“ zu produzieren. Für den Wettbewerb waren 255 Bewerbungsvideos aus 20 Ländern eingereicht worden. MOOC steht für Massive Online Open Courses, frei zugängliche Seminare im Internet mit einer großen Anzahl von Teilnehmern.