Gute Frage

Wieso sagt man, dass Adelige blaues Blut haben?

Bernhard Jahn, Germanist an der Universität in Hamburg:

Die heute meist ironisch gebrauchte Redewendung ist in der deutschen Sprache seit dem Anfang des 19. Jahrhunderts belegt und stammt ursprünglich aus dem Spanischen. Der spanische Adel stammte von den Westgoten ab. Aufgrund seiner nördlichen Herkunft unterschied er sich von seinen Untertanen vor allem durch die hellere Hautfarbe. Im damaligen Spanien lebten vor allem Mauren, die ursprünglich aus Nordafrika stammten. Sie bemerkten, dass die Adern der Oberschicht deutlich blau durch die helle Haut schimmerten. Die Bevölkerung vermutete daher, dass blaues Blut durch die Adern der Aristokraten fließen müsse.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage

( (hspjw) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen