Medizin

Rheuma erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall

Wiesbaden. Eine entzündliche Rheumaerkrankung betrifft nicht nur die Gelenke. Neue Studien zeigen, dass sich durch die Entzündungsreaktion im gesamten Körper bei den Rheumapatienten auch das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt erhöht. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin hin. Sie rät zu frühzeitiger Behandlung des Rheumas, um Betroffene auch vor den Gefäßschäden und ihren tödlichen Folgen zu schützen.