Planetarium: Führung unter freiem Himmel

Der Sternenhimmel über Deutschland im Mai

Was bisher nur im Planetarium möglich war, gibt es dank Internet jetzt auch in der freien Natur: fachkundige Erläuterungen zu Sternen, Planeten und Monden. Das Planetarium Hamburg und abendblatt.de präsentieren Ihnen den monatlichen Sternenhimmel - zum Angucken, Anhören und Mitnehmen als Podcast.

Seltenes Planetentrio in der Abenddämmerung
Der Wonnemonat Mai bietet uns zwar nur ein kurzes Zeitfenster zur Sternenbeobachtung – aber wir werden durch besondere Auftritte der Planeten entschädigt.

Bis zum 10.Mai haben wir abnehmenden Mond und ab dem 12.Mai schmückt der zunehmende Mond den Abendhimmel. Der Mai-Vollmond steht am 25.Mai im Sternbild Waage und der Monat geht mit dem Mond im „Letzten Viertel“ als abnehmenden Halbmond zu Ende.

Erst gegen Mitternacht wird es einigermaßen dunkel, um auch die lichtschwächeren Sterne sehen zu können. Im Norden leuchtet bis tief in die Nacht der Dämmerschein. Doch gerade in dieser Dämmerungszeit lohnt es abends zu beobachten, denn es kommt in diesem Monat zu einem Stelldichein der drei Planeten Jupiter, Venus und Merkur. Jupiter kennen wir schon aus den vergangenen Monaten – er ist der hellste Lichtpunkt am Abendhimmel.

Den aktuellen Sternencast für den Monat Mai finden Sie hier:

Die Sammlung aller Podcasts finden Sie in unserem Sternenhimmel-Archiv

( (abendblatt.de/ch.) )