Hirnforschung

Forscher finden Region für soziale Urteile

Jülich. Für den ersten Eindruck von einer Person spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Jülicher Forscher haben jetzt untersucht, welche Hirnareale aktiv sind, wenn Menschen Stimmen beurteilen. Ihre Erkenntnis: Es ist dieselbe Region, die auch tätig wird, wenn wir Gesichter einschätzen, der sogenannte dorsomediale Präfrontalkortex. Aus Sicht der Forscher muss es daher im Gehirn eine Schlüsselregion für soziale Bewertungen geben - unabhängig davon, ob wir sie anhand der Stimme oder des Gesichtes treffen.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen