Gute Frage

Warum sind Schimmelpilze farbig?

Dr. Jörg Bormann, Abteilung für Phytopathologie, Universität Hamburg:

Schimmelpilze verbreiten sich schnell durch ihre Sporen. Diese sind unterschiedlich pigmentiert, dadurch wird der Schimmel für uns sichtbar, etwa auf Obst. Dass Schimmelpilze gefärbt sind, hat mehrere Gründe. Zum einen dient die Farbe als UV-Lichtschutz: Die blaue oder grüne Oberfläche reflektiert eine bestimmte Wellenlänge des Lichts, so kann diese den Pilz nicht schädigen. Zum anderen produziert Licht einer bestimmten Wellenlänge Abwehrstoffe im Wirt, die als Antibiotikum gegen Pilze wirken können. Durch seine Farbe kann der Pilz diese Wellenlängen abschirmen – und damit die Bildung der Stoffe unterbinden. So kann er sich auf seinem Wirt leichter ausbreiten.

Alle Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage