Astronomie

Enthielt das Mondinnere früher Wasser?

Notre Dame. Das Innere des Mondes könnte früher Wasser enthalten haben, berichten US-Forscher im Fachjournal "Nature Geoscience". Das Team von der Universität von Notre Dame analysierte Gesteinsproben aus dem Hochland des Mondes, die Astronauten während der Apollo-Missionen gesammelt hatten. In den Proben fanden die Forscher winzige Mengen Wasser. Weil das Hochland womöglich aus der Kruste stammt, die entstand, als die äußeren Schichten des ursprünglich wohl flüssigen Mondgesteins kristallisierten, müsse dieses einst Wasser enthalten haben, schreiben die Forscher.