Gute Frage

Wieso ist das Meer blau, obwohl Wasser farblos ist?

Sonnenlicht enthält alle Wellenlängen, also alle Farben. Im Meer werden die einzelnen Farbanteile unterschiedlich stark absorbiert, das heißt in Wärme umgewandelt.

Bernd Baumann, Professor für Physik, HAW Hamburg:

Sonnenlicht enthält alle Wellenlängen, also alle Farben. Im Meer werden die einzelnen Farbanteile unterschiedlich stark absorbiert, das heißt in Wärme umgewandelt. Rotanteile werden sehr stark verschluckt, blaue sehr wenig. Blaue Lichtanteile werden außerdem sehr stark in alle Richtungen gestreut, auch zurück zur Wasseroberfläche, und sind so für uns besonders gut sichtbar. Da Licht mit Wassermolekülen aber nur sehr schwach reagiert, erscheinen uns kleine Wassermengen mit relativ wenigen Molekülen, wie Tropfen oder Pfützen, farblos. Bei einer glatten Oberfläche kann sich aber auch der Himmel im Wasser spiegeln und so einen blauen Eindruck erzeugen.

Alle Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage