Gute Frage

Warum schmeckt unser Blut nach Eisen?

Der Eisengeschmack des menschlichen Blutes ist tatsächlich auf Eisen im Blut zurückzuführen.

Dr. Gunhild von Amsberg, Fachärztin Bereich Onkologie, UKE:

Der Eisengeschmack des menschlichen Blutes ist tatsächlich auf Eisen im Blut zurückzuführen. Das Eisen ist dort direkter Bestandteil verschiedener Eiweiße beziehungsweise wird an Eiweiße gebunden durch den Körper transportiert. Ein besonders wichtiges dieser eisenhaltigen Eiweiße ist das Hämoglobin. Es ist in roten Blutkörperchen enthalten und für den Sauerstofftransport im Blut zuständig. Bei Eisenmangel entsteht eine sogenannte Blutarmut (Anämie). Die Betroffenen haben eine bleiche Gesichtsfarbe und sind kurzatmig. Übrigens ist Eisen mit einer Gesamtmenge von etwa zwei bis vier Gramm (bei Erwachsenen) das am häufigsten vorkommende Spurenelement in unserem Körper.

Alle Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.