Gute Frage

Warum bekommen Schwangere oft vermehrt Pigmentflecken?

Die Pigmentvermehrung in der Oberund Unterhaut, die beidseits symmetrisch Schläfen, Stirn und Wangen betrifft und teils bizarre, bräunlich-gräuliche Flecken bildet, wird Melasma genannt.

Prof. Ingrid Moll, Direktorin der Klinik für Dermatologie am UKE:

Die Pigmentvermehrung in der Oberund Unterhaut, die beidseits symmetrisch Schläfen, Stirn und Wangen betrifft und teils bizarre, bräunlich-gräuliche Flecken bildet, wird Melasma genannt. Wahrscheinlich wird das Melasma von Hormonen und Sonnenlicht, eventuell auch von bestimmten Kosmetika ausgelöst und aufrechterhalten. Es tritt bei jungen Frauen in der Schwangerschaft und unter Einnahme der Pille auf. Nach der Entbindung bzw. dem Absetzen der Pille heilt es spontan ab, was jedoch manchmal einige Jahre dauern kann. Sonnenbaden verstärkt die Pigmentflecken, die im Winter abblassen und im Frühjahr wieder zunehmen. Deshalb empfehlen wir Betroffenen, Sonnenbäder zu vermeiden.

Alle Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage

( (cls) )