Gute Frage

Warum ist die Farbe der Deutschen Post Gelb?

Die Ursprünge liegen im Heiligen Römischen Reich zur Zeit der Herrschaft von Kaiser Maximilian I. (1459–1519). Dieser betraute die Adelsfamilie der Taxis (später Thurn und Taxis) damit, seine Post zu befördern.

Dr. Veit Didczuneit, Historiker vom Museum für Kommunikation Berlin (ehemaliges Postmuseum):

Die Ursprünge liegen im Heiligen Römischen Reich zur Zeit der Herrschaft von Kaiser Maximilian I. (1459–1519). Dieser betraute die Adelsfamilie der Taxis (später Thurn und Taxis) damit, seine Post zu befördern. Die damaligen Briefträger, Postillione genannt, trugen gelbe Uniformen mit schwarzen Aufschlägen – die Farben des Reiches. Später gab es dann zwar verschiedene Farben für die Uniformen der Post. In Preußen beispielsweise waren sie Dunkelblau mit Orange. Doch Gelb dominierte, wohl wegen der Signalwirkung. 1946 beschloss der Alliierte Kontrollrat, Gelb für die gesamte Post in Deutschland einzuführen.

Alle Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.