Umwelt

EU untersucht Bevölkerung auf Umweltgifte

Dessau. Die Europäische Union erforscht in einer Pilotstudie die Belastung der Bevölkerung mit Umweltgiften. Dazu werden von August an etwa 4000 Mütter und Kinder in 17 Ländern auf die Stoffe Quecksilber, Cadmium, Cotinin und Phthalate (Plastikweichmacher) untersucht, teilt das Umweltbundesamt in Dessau mit. In Deutschland nehmen an der Studie 120 zufällig ausgewählte Mutter-Kind-Paare aus Bochum und dem Hochsauerlandkreis (Nordrhein-Westfalen) teil.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.