Gute Frage

Warum drehen sich Uhrzeiger immer rechts herum?

Foto: Conrad Bauer-Schlichtegroll

Als im 13. Jahrhundert die ersten mechanischen Uhren gebaut wurden, überlegte man sich, wie die Zeiger laufen sollten.

Andreas Hentschel, Uhrmacher aus Hamburg-Eppendorf :

Das geht auf etwas ganz Natürliches zurück. Seit 5000 Jahren nutzen Menschen Sonnenuhren - einen Stock, den sie an Obelisken oder Kirchtürmen befestigten. Auf der Nordhalbkugel bewegt sich der Sonnenschatten, der durch den Stock erzeugt wird, im Laufe des Tages von links nach rechts, sodass man die Zeit ablesen kann. Als im 13. Jahrhundert die ersten mechanischen Uhren gebaut wurden, überlegte man sich, wie die Zeiger laufen sollten, und entschied sich für das bekannte Bild: von links nach rechts, im "Uhrzeigersinn". Auf der Südhalbkugel läuft die Sonne jedoch genau anders herum. Da aber die ersten Uhren in Metropolen der Nordhalbkugel gebaut wurden, blieb den Menschen in Südamerika oder Australien nichts anderes übrig, als sich anzupassen - und sich an eine "falsche" Richtung zu gewöhnen.