Gute Frage

Warum Blumen mit abgestandenem Wasser gießen?

Foto: picture alliance / OKAPIA KG

Pflanzen mögen keinen Kalk. Zum Gießen ist daher Regen- oder abgestandenes Leitungswasser geeignet.

Stefan Rust, Kustos des Botanischen Gartens Klein Flottbek: Topfpflanzen mögen keinen Kalk. Dieser ist aber Teil des Leitungswassers, das viele Menschen zum Gießen ihrer Pflanzen benutzen. Wenn man seine Blumen nicht vergiften möchte, sollte man sie entweder mit Regenwasser gießen oder aber dafür sorgen, dass zuvor möglichst viel Kalk aus dem Leitungswasser entfernt wird. Das gelingt, indem man beispielsweise eine Filterkartusche einsetzt, das Wasser abkocht oder es einige Tage stehen lässt. In diesem Fall setzt sich der Kalk an der Gefäßwand fest, sodass nur noch wenige Restbestände im Gießwasser vorhanden sind. Gut beobachten lässt sich der Vorgang an einer durchsichtigen Vase, in der ein Strauß Blumen aufbewahrt wird: Nach einigen Tagen entsteht ein weißer, trüber Rand am Glas - Kalkrückstände.