Forschung

Erstmals Wachstum von Malariaparasiten beobachtet

Hamburg. Forschern des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin ist es gelungen, zum ersten Mal die Vermehrung von Malariaparasiten in menschlichen Blutzellen mittels der 4-D-Technologie sichtbar zu machen. "Die Beobachtung vereinfacht die Suche nach neuen Angriffspunkten im Kampf gegen Malaria", erklärt Biologe Dr. Tobias Spielmann. Jetzt forsche man nach konkreten Ansätzen für die Medikamentenentwicklung.