Bewerbungsschluss für den Hanse-Umweltpreis

Hamburg. Hamburgs Naturschützer sind aufgerufen, sich noch schnell für den Hanse-Umweltpreis 2010 zu bewerben. Der vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) in Hamburg vergebene Preis ist insgesamt mit 4500 Euro dotiert. Bewerben kann sich, wer im Natur- oder Klimaschutz in der Hansestadt aktiv ist. Im Internet unter www.nabu-Hamburg.de/hanseumweltpreis ist die Teilnahme auch online möglich.

"Ob die dauerhafte Betreuung eines wertvollen Gebietes, der langjährige Kampf gegen Naturzerstörung, der Einsatz für eine einzelne Tier- oder Pflanzenart, Projekte zum Energiesparen oder zur regenerativen Energiegewinnung - was zählt, ist das Engagement für unsere Umwelt", sagt die ehemalige Tagesschau-Chefsprecherin Dagmar Berghoff. Sie ist Schirmherrin des Preises und Mitglied der Jury.

Der Hanse-Umweltpreis richtet sich an private, ehrenamtliche Initiativen und Projekte von Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen, Organisationen, Institutionen und Vereine.

Der Preis wird von der Firma Globetrotter Ausrüstung gestiftet. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2010. Ein Faltblatt mit Infos und Anmeldeformular ist beim Nabu Hamburg, Osterstraße 58, 20259 Hamburg, Telefon 69 70 89-0 oder per E-Mailunter hanseumweltpreis@NABU- Hamburg.de erhältlich.