Lebensraum Savanne

Die Angst des Elefanten vor der Ameise

Foto: picture-alliance / Bildagentur H / Picture Alliance

Die Insekten schützen Akazien, auf denen sie leben, vor den gefräßigen Dickhäutern

Nanyuki. Keine Angst vor großen Tieren - aber vor kleinen: Akazienbäume, die Ameisen ein Zuhause bieten, werden bei der Nahrungssuche von Elefanten verschont, haben amerikanische Biologen beobachtet. Sie vermuten, dass die Ameisen in das äußerst empfindliche Innere des Rüssels eindringen, was Elefanten tunlichst zu vermeiden suchen. Indem die Insekten ihre Wirtsbäume auf diese Weise schützen, leisten sie einen entscheidenden Beitrag zur Vielfalt des Lebensraums Savanne, berichten die Forscher im Fachblatt "Current Biology".

Todd Palmer vom Mpala Research Centre in Kenia und von der University of Florida in Gainesville und ein Kollege hatten bemerkt, dass die Ameisen beherbergende Akazie "Acacia drepanolobium" nicht von Elefanten belästigt wird. Die Biologen probierten aus, was passiert, wenn man die Ameisen entfernt: Ohne die krabbelnde Abwehr finden Elefanten die Bäume schmackhaft und verschmähen sie nicht.

In ausreichender Zahl könnten Elefanten die Pflanzenwelt eines Landstrichs gehörig schädigen: "Im zentralen Hochland von Kenia ist die Anzahl der Dickhäuter in den vergangenen Jahren groß genug geworden, dass wir überall ernsthaft elefantengeschädigte Bäume finden", so Palmer.

( (wsa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen