Gute Frage

Steigert Studentenfutter die Denkleistung - oder warum heißt es so?

Foto: Buchling

Birgit Wulff, Ökotrophologin, Praxis für Ernährungstherapie:

"Studentenfutter enthält verschiedene Nüsse und Rosinen, die tatsächlich eine konzentrationsfördernde Wirkung entfalten. Das liegt vor allem an den leicht verdaulichen Kohlenhydraten der Nüsse, die außerdem Eisen und Omega-3-Fettsäuren beinhalten. Positiv wirken die Omega-3-Fettsäuren, indem sie das im Gehirn verfügbare Dopamin erhöhen, einem wichtigen Neurotransmitter, der als Glückshormon gilt. Die Kohlenhydrate liefern im Gegensatz zu gesättigten Fetten schnell verwertbare Energie, die den Energiehaushalt längerfristig stabilisiert. Währenddessen sorgt der Fruchtzucker der Rosinen für einen sofortigen "Energieschub". Das Zusammenspiel von Nüssen und Rosinen ist also hilfreich für eine länger gewünschte Konzentration."