Gute Frage

Wieso sind Gullydeckel rund und nicht eckig?

Foto: picture-alliance / Bildagentur-o / Picture Alliance

Holger Pries, Sielbezirksleiter bei Hamburg Wasser:

Es gibt in den Straßen Hamburgs tatsächlich hauptsächlich runde Schachtabdeckungen, die umgangssprachlich auch Gullydeckel genannt werden. Der wichtigste Grund hierfür ist, dass sie bei Wartungsarbeiten des Kanalsystems nicht in den darunter liegenden Schacht fallen können, wenn man sie schräg stellt. Dies liegt an der Kreisform des Deckels. Vom Mittelpunkt aus gemessen sind alle Seiten gleich lang. Stellt man dagegen einen eckigen Gullydeckel diagonal auf den Schachteingang, fällt dieser leicht hinein. Außerdem liegen runde Deckel wesentlich besser im Rahmen als eckige - sie sollen ja nicht klappern. Insgesamt haben wir 140 000 solcher Schachtabdeckungen in Hamburg, die einen Durchmesser von 60 bis 80 Zentimetern und ein Gewicht von 50 bis 90 Kilogramm haben.