Umwelt

Torfbrände in Russland sind Klimakiller

Berlin. Nach den verheerenden Bränden in Russland macht der Naturschutzbund Deutschland auf die Klimafolgen aufmerksam. Nach Schätzungen von Prof. Florian Siegert von der Ludwig-Maximilians-Universität in München könnten allein durch die Torfbrände 30 bis 100 Millionen Tonnen Kohlendioxid entstanden sein. Das entspricht in etwa vier bis zwölf Prozent der CO2-Jahresemission Deutschlands.