Forschung

Urzeitlicher Terrorvogel nutzte Schädel als Axt

Athens. Ein internationales Wissenschaftlerteam konnte über die Jagdweise des vor sechs Millionen Jahren in Argentinien beheimateten Terrorvogels "Andalgalornis" Erstaunliches herausfinden. Offenbar schlugen die 1,4 Meter großen, vermutlich mit den Kranichen verwandten Vögel ihren ausgeprägten Schnabel und ihren starren Schädel wie eine Axt in ihre Beute.