Wieso kommt ein Bumerang zurück?

Johannes Haller, Professor für Elementarteilchenphysik, Uni Hamburg:

Ein Bumerang ist geformt wie der Flügel eines Flugzeugs. Im Längsquerschnitt ist ein Flugzeugflügel oben gewölbt und unten gerade. Für die Luft ist der Weg oben länger als unten. Daher ist der Druck unterhalb des Flügels größer als oberhalb, und der Flügel wird beim Fliegen nach oben gedrückt. Genauso ist auch der Bumerang gewölbt. Der Bumerang fliegt dahin, wo er gebogen ist, weil er durch den stärkeren Druck auf der geraden Seite dorthin gedrückt wird. Ein Bumerang dreht sich nicht um sich selbst, weil seine Rotationsachse, wie die eines Kreisels, bestrebt ist, die Ausgangsposition beizubehalten. Wenn er immer zu einer Seite fliegt, fliegt er im Kreis, also auch zurück.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.