Abgase

NABU prangert Umweltbilanz der Kreuzfahrtschiffe an

Ein Schiff stoße so viele Schadstoffe aus, wie fünf Millionen Pkw. Umweltfreundliche Techniken würden vernachlässigt.

Berlin. Umweltschützer haben die Kreuzfahrtindustrie ins Visier genommen. An den umweltschädlichen Abgasen der Kreuzfahrtschiffe würden jährlich 50.000 Menschen sterben, erklärten Vertreter des Naturschutzbundes (NABU) am Freitag in Berlin. Ein Schiff stoße so viele Schadstoffe aus wie fünf Millionen Pkw, sagte der NABU-Verkehrsexperte Dietmar Oelinger. Umweltfreundliche Abgastechniken seien zwar vorhanden, würden aber nicht verwendet.

Der NABU zog Bilanz seiner Kampagne „Mir stinkts! Kreuzfahrtschiffe sauber machen“, die vor knapp einem Jahr gestartet worden war. Im Dezember 2011 hatten die Umweltschützer TUI Cruises und AIDA mit dem Negativpreis „Dinosaurier des Jahres“ ausgezeichnet.

+++"Rußschleudern" wollen grün werden+++

+++Mini-Kreuzfahrt auf der Ostsee+++