Gute Frage

Warum können Diamanten brennen?

Prof. Michael Fröba, Chemiker von der Universität Hamburg:

Diamanten bestehen aus reinem Kohlenstoff. Er kann, wie Ruß oder Kohlenstaub, mit Luft zu Kohlendioxid verbrennen. Allerdings sind Temperaturen von mehr als 800 Grad notwendig, um das härteste bekannte Mineral zu verbrennen. Vor rund 230 Jahren gab es tatsächlich solche Experimente – mit ihnen wurde wahrlich Geld verbrannt. Wenn man Diamanten unter Luftausschluss auf mehr als 1500 Grad erhitzt, wandeln sie sich sogar in einen anderen Stoff um, in den Werkstoff Graphit. Auch er besteht aus reinem Kohlenstoff und unterscheidet sich vom Diamanten nur in seiner Kristallstruktur. Graphit ist unter Normalbedingungen (Temperatur/ Druck) die chemisch stabilste Form des Kohlenstoffs.

Alle Guten Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gute-frage

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.