Mikrobiologie

Zwei Einzeller sind die schnellsten Lebewesen

Regensburg. Forscher der Uni Regensburg haben zwei Arten von einzelligen Mikroorganismen als schnellste Lebewesen der Welt identifiziert - allerdings nur im Verhältnis zu ihrer eigenen Körpergröße. Die beiden Archaeen-Arten, die zwischen einem und 1,5 Mikrometer lang sind, legen pro Sekunde mindestens das 400-Fache ihrer eigenen Körperlänge zurück. Zum Vergleich: Ein Sportwagen, der mit 400 bps (bodys per second) unterwegs wäre, käme auf eine Geschwindigkeit von rund 6000 Kilometern pro Stunde.

( (dapd) )