Medizin

Flüstern und Räuspern belasten die Stimme

Die Stimme kann gepflegt werden. "Schreien, Rufen und Singen schaden der Stimme, genau wie längeres Sprechen in kalter oder lauter Umgebung sowie bei körperlicher Anstrengung", sagt die Vizepräsidentin des Verbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte, Ellen Lundershausen. Auch Flüstern und Räuspern belasteten die Stimmbänder. Für eine gute Stimmhygiene seien Rauchen und Alkohol tabu.