Umwelt

Fischbestände erholen sich durch Piraterie

Die Piratenüberfälle vor der somalischen und kenianischen Küste haben internationale Fangschiffe vertrieben, die das Seegebiet zuvor intensiv befischten. Folge: Die örtlichen Fischbestände erholen sich, die Küstenbewohner freuen sich über volle Netze und mehr Wohlstand, berichtet die Zeitschrift "Focus" (online). Immer öfter seien nun neue Fischerboote vor der Küste zu sehen.

( (hi) )