Forschung

Tierisches Virus in menschlicher DNA

Das menschliche Genom enthält ein tierisches Virus, das sich vor mindestens 40 Millionen Jahren in unserer Spezies festsetzte, wie die Fachzeitschrift "Nature" berichtet. Forscher der Universität Osaka in Japan fanden heraus, dass es sich um das Bornavirus handelt, das erstmals in den 70er-Jahren identifiziert wurde. Sie verglichen die DNA diverser Säugetiere, u. a. Menschen, Affen, Elefanten, Beuteltiere und Nager, um Zeichen des Bornavirus aufzuspüren. Im menschlichen Genom wurde das Virus sowohl als Fragment als auch in Form zweier Gene gefunden, deren Funktion unbekannt ist.