Forschung

Fehlen eines Proteins kann Taubheit auslösen

Beim Hörvorgang dringen Schallwellen ins Ohr, die dort Strukturen bestimmter Zellen in Bewegungen versetzen. Diese Vibrationen werden in einem gesunden Innenohr in elektrische Impulse übersetzt, die im Gehirn verarbeitet werden. US-Forscher haben entdeckt, dass ein bestimmtes Protein eine wichtige Rolle bei der Übersetzung spielt. Fehlt es, kann Taubheit die Folge sein, wie die Experten von der Rockefeller University an Zebrafischen nachwiesen.