Forschung

Tropenmedizinerin aus Hamburg geehrt

Zwei Nachwuchsforscher des Hamburger Institutes für Tropenmedizin und des Berliner Wissenschaftszentrums sind mit Nachwuchspreisen der Leibniz-Gesellschaft geehrt worden. Die mit je 3000 Euro dotierten Auszeichnungen wurden in Rostock überreicht. Die Hamburger Tropenmedizinerin Angelika Sturm (29) erhielt den Preis für ihre Forschung an den Erregern der Malaria, den Plasmodien. Sie entdeckte das trojanische Pferd der Malaria-Erreger - ein neuer Ansatzpunkt zur Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffen. Der Berliner Sozialforscher Alexander Petring (33) untersuchte die Reformtätigkeit von Wohlfahrtsstaaten.