Abnehmen

Fettpolster lassen sich nicht gezielt wegtrainieren

Zum Abnehmen reichen gezielte Sportübungen nicht aus. Denn selbst mit intensiven Übungen lassen sich Fettpolster an bestimmten Stellen nicht wegtrainieren.

"So stärken beispielsweise Sit-ups die Bauchmuskulatur und das Bindegewebe, können jedoch nicht direkt dazu beitragen, Bauchfett abzubauen", erklärt Professor Martin Halle vom Berufsverband Deutscher Internisten (BDI). Wo der Körper Fett deponiert und abbaut, hänge vom Geschlecht und von der individuellen Veranlagung ab. Bei Männern lagert sich Fett bevorzugt am Bauch an, bei Frauen um die Hüften.

Auch Schwitzen hilft nicht beim Abnehmen. "Es hat nichts mit dem Abbau von Fett zu tun, sondern ist eine Reaktion des Körpers, um die Körpertemperatur konstant zu halten. So verliert man in der Sauna kein Fett, sondern Wasser und Mineralien", erläutert der Sportmediziner von der Technischen Universität München.

Entscheidend für das Abnehmen ist die Energiebilanz: "Nur wer mehr Energie verbraucht als er zu sich nimmt, verliert auf Dauer Gewicht. Die Ernährung ist umzustellen: weniger Fett und Zucker zugunsten von mehr Obst und vor allem Gemüse. Gleichzeitig sollte man sich regelmäßig bewegen", so Halle. Am besten geeignet zum Abnehmen sind Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Laufen, Radfahren und Schwimmen. Die Belastung sollte möglichst 20 Minuten überschreiten. Am besten funktioniert der Fettabbau, wenn man auf nüchternen Magen trainiert und erst eine Stunde nach dem Sport isst.