Forschung

EU-Millionen für Hamburger Forscher

Der Hamburger Wissenschaftler Denis Nosnitsin am Asien-Afrika-Institut der Uni Hamburg erhält 1,7 Millionen Euro vom europäischen Forschungsrat ERC (European Research Council) für die Untersuchung christlicher Handschriften in Äthiopien. Über 1000 Handschriften will sein Team in fünf Jahren digitalisieren und bearbeiten. Befürchtet wird, dass die Sammlungen in Kirchen und Klöstern der Modernisierung zum Opfer fallen. Im vierten Jahrhundert wurde das Christentum in Äthiopien und Eritrea zum offiziellen Glauben des Reiches von Aksum.