Forschung

Insekten mit Biorhythmus bekämpfen

Gefährliche Krankheiten wie Malaria, Dengue-Fieber, West-Nil-Fieber, Enzephalitis werden von Insekten übertragen. Weil es oft keine Behandlungsmöglichkeit gibt, ist die Bekämpfung der Überträger wichtig. Wissenschaftler der Universität Oregon (USA) fanden heraus, dass die Tiere einen Tagesrhythmus haben mit Phasen, in denen sie besonders empfindlich auf Bekämpfungsmittel (Insektizide) reagieren. Das könnte in Zukunft die Dezimierung der Plagegeister erleichtern, deren Ausbreitung durch den Klimawandel begünstigt wird.