Forschung

Forscher lassen neue Zähne wachsen

Einen verlorenen Zahn direkt im Kiefer nachwachsen lassen - das ist Forschern bei Mäusen gelungen. Die neuen Beißerchen seien ebenso hart wie natürliche Zähne, berichten die japanischen Wissenschaftler in dem Journal der US-Akademie der Wissenschaften ("PNAS"; online vorab). Zudem seien sie schmerzempfindlich - es wuchsen also Nerven in sie hinein. Die Technik könne helfen, auch für andere Organe Therapien zu entwickeln, um sie direkt im Körper nachwachsen zu lassen.