Eichenprozessionsspinner

Raupen lösen Allergien aus

Gefährliche Raupen, deren Haare schwere Allergien auslösen können, sind im Nordosten zunehmend ein Problem.

"Die Härchen des Eichenprozessionsspinners enthalten bestimmte Eiweißstoffe. Diese sind für Atemprobleme und Schwellungen der Schleimhäute verantwortlich, wenn sie eingeatmet werden", sagte Michael Habermann von der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt. Die Nester der Raupen können die Größe eines Fußballs erreichen und sind an Ästen und Stämmen von Eichen. Vor allem im Gebiet Lüchow-Dannenberg gebe es massive Probleme mit dem Insekt. Die Raupen wandern nachts in Prozessionen an den Stämmen hoch und fressen die Blätter ab. Früher trat der Schädling nur vereinzelt in Süddeutschland auf.