Info

Der Hauptrisikofaktor für Demenz ist hohes Alter

Die häufigste Form der Demenz ist die Alzheimer-Erkrankung, die bei 50 bis 60 Prozent der Betroffenen auftritt. Die zweithäufigste Form (20 Prozent) wird durch Durchblutungsstörungen in den Hirnarterien verursacht.

Hauptrisikofaktor für eine Demenz ist hohes Alter. So waren nach einer Untersuchung von den 65- bis 69-Jährigen 1,2 Prozent davon betroffen, in der Altersgruppe der über 90-Jährigen 34,6 Prozent. Weitere Risikofaktoren sind u. a. Bluthochdruck, Diabetes und Übergewicht.

Die wichtigsten Symptome sind Gedächtnisverlust sowie Verhaltens- und Bewegungsstörungen.