Berlin (dpa/tmn). Food-Bloggerin Mareike Pucka hat sich erstmals an Buchteln versucht. Mit einem grandiosen Ergebnis. Der Pflaumenmusklecks in der Mitte macht sie fruchtig. Und zweierlei Soßen runden den Genuss ab.

Wir lieben Hefegebäck. Ob als Zimtschnecken, Donuts oder Blechkuchen. Frisches Hefegebäck, vielleicht sogar noch lauwarm, ist immer eine gute Idee. Diese Buchteln hier stehen seit Jahren auf meiner to-bake-Liste. Jetzt war die Zeit reif dafür.

Denn vergangenes Jahr hatte ich irgendwie die Pflaumenzeit verpasst, aber in diesem Jahr war die Pflaumenernte so reichlich, dass ich 10 Kilo zu verarbeiten hatte. Natürlich habe ich auch einen riesigen Topf Pflaumenmus im Ofen gemacht und da wusste ich: Jetzt müssen endlich die Buchteln gebacken werden. Saftig gefüllt mit leckerem Pflaumenmus, dazu zweierlei Soßen.

Die Vanillesoße ist einfach nur eine gekaufte, die ich selbst angerührt habe. Denn die habe ich immer im Vorratsschrank, weil es super praktisch ist, wenn es mal schnell gehen soll. Selbstverständlich können Sie auch eine selbst gemachte Vanillesoße verwenden. Dazu noch eine schnelle Pflaumensoße und fertig ist ein wohlig warmes Herbstwohlfühlgericht.

Das Rezept

Zutaten für 6 Hefebuchteln mit Pflaumenmusfüllung und Vanillesoße und Pflaumensoße:

Teig:

330 g Mehl Typ 550

1 Prise Salz

1 Ei

75 g Zucker

75 g Butter

125 ml Milch

20 g frische Hefe

Mehl zum Bearbeiten 100 g Pflaumenmus

Guss:

125 ml Milch

1 Päckchen Bourbonvanillezucker

50 g Butter

Vanillesoße:

1 Päckchen Dessertsoße Vanille ohne kochen

200 ml Milch

100 g Sahne

Pflaumensoße:

350 g Pflaumen entsteint

30 ml Wasser

50 g Zucker

1 Zimtstange

2 EL Zitronensaft

Zubehör:

kleine Auflaufform

Zubereitung:

1. Für den Hefeteig Mehl, Salz, Ei und geschmolzene Butter in eine Rührschüssel geben.

2. Zucker in eine kleine Schüssel geben, die Hefe darüber bröckeln und mit einem Löffel platt drücken bis der Zucker sich mit der Hefe verbindet und verflüssigt.

3. Hefegemisch in die Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten und mit etwas Mehl bestreuen. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und den Teig ca. 60 Minuten gehen lassen.

4. Für den Guss Milch, Bourbonvanillezucker und Butter in einen Topf geben und erwärmen. Im Topf stehen lassen.

5. Für die Vanillesoße Milch und Sahne in einen Rührbecher geben, die Vanillesoße dazugeben und mit einem Schneebesen gut durchrühren. In den Kühlschrank stellen.

6. Für die Pflaumensoße entsteinte Pflaumen in grobe Stücke schneiden. Wasser, Zucker, Zitronensaft und Zimtstange in einen Topf geben und aufkochen. 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Pflaumen dazugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

7. Wenn der Teig gegangen ist, den Teig wiegen und in 6 gleiche Teile teilen. Bei mir waren es insgesamt 692 g, also 6 Teile à ca. 115 g.

8. Die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestreuen. Jede Teigkugel rundschleifen, dann mit den Fingern plattdrücken und jeweils 1 TL Pflaumenmus in die Mitte geben. Den Teig von allen Seiten nach oben ziehen und gut verschließen. Mit der Naht nach unten in die Auflaufform setzen.

9. Die Teigkugeln erneut mit einem Handtuch abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

10. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Den Guss noch einmal kurz aufkochen lassen.

11. Wenn der Ofen vorgeheizt ist, den Guss in die Auflaufform geben und die Buchteln im Ofen ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

12. Lauwarm oder kalt mit Vanillesoße und Pflaumensoße servieren.

Mehr Rezepte unter https://www.biskuitwerkstatt.de/