Für warme und kalte Tage

Pull-apart-bread mit Ofenkäse

Lesedauer: 3 Minuten
dpa
Die einzelnen Hefebrötchen backen im Ofen zusammen und werden dann passend zum Ofenkäse aus Camembert oder Bergbauernkäse auseinandergezupft.

Die einzelnen Hefebrötchen backen im Ofen zusammen und werden dann passend zum Ofenkäse aus Camembert oder Bergbauernkäse auseinandergezupft.

Foto: dpa

Sie haben von Pull-apart-bread noch nie gehört? Da wird Brot wie ein Croissant gezupft oder wortwörtlich übersetzt auseinandergerissen. Zusammen mit Ofenkäse von Food-Bloggerin Mareike Pucka ein Hit.

Berlin. Pull-apart-bread ist nichts anderes als lauter aneinandergebackene Brötchen, die man ganz leicht auseinanderzupfen kann - perfekt für ein rustikales Essen. Ob man sie ganz hip als Pull-apart-bread oder doch lieber als Zupfbrötchen bezeichnet, ist egal.

Im Duo mit Ofenkäse genießt man die Hefeteig-Teilchen als Hauptspeise mit einem knackigen Salat für zwei Personen oder als Vorspeise für 4 Personen. Mit etwas Vorbereitung ist das Essen schnell frisch gemacht und schmeckt mit einem eisgekühlten Getränk auf dem Balkon, aber auch eingekuschelt in eine Decke an einem grauen Herbsttag. Auf alle Fälle ist es ein absolutes Soulfood.

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise oder 2 Personen als Hauptspeise:

Für die Brötchen:

300 g Weizenmehl 550

20 g frische Hefe

150 ml lauwarmes Wasser

1 TL Honig

1 TL Salz

25 ml Olivenöl + etwas Olivenöl extra

30 g Kräuterbutter

ein Backblech mit Backpapier

Zubereitung:

1. Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln und rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat.

2. Mehl, Salz, Honig und Olivenöl in eine Rührschüssel geben.

3. Die Hefe-Wassermischung dazugeben und alles mit dem Knethaken der Rührmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

4. Den Teig zu einer Kugel rund kneten und in die Rührschüssel legen. Mit etwas Olivenöl einstreichen, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

5. Nach der Gehzeit den Teig erneut durchkneten, in 10 gleichgroße Teigstücke à 50 g teilen, jedes Teigstück rund kneten und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit dem Küchentuch abdecken und 15 Minuten gehen lassen.

6. Den Backofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.

7. Gemeinsam mit dem Käse (siehe unten) in den vorgeheizten Ofen schieben und 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

8. Nach dem Backen sofort mit der Kräuterbutter (am besten flüssig) bestreichen und lauwarm mit dem Ofenkäse zusammen servieren. Wenn man das als Hauptgang ist, passt dazu toll ein Salat.

Für den Ofenkäse:

300 g Bergbauernkäse oder Camembert im Stück, Salz, Pfeffer, 2 Zweige Rosmarin, 1 TL Honig, kleine Auflaufform, etwas neutrales Öl zum Einfetten der Form

Zubereitung:

1. Die Auflaufform einfetten und den Käse hineinlegen.

2. In den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten backen.

3. Nach den 10 Minuten herausholen, mit einem scharfen Messer die Oberfläche rautenförmig einschneiden, den Honig drüber träufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Rosmarin drüber streuen.

4. Mit den Brötchen zurück in den Ofen schieben und weitere 15 bis 20 Minuten backen.

Mehr Rezepte auch unter: https://www.biskuitwerkstatt.de

© dpa-infocom, dpa:210803-99-684872/3

( dpa )