Mein Lieblingsrezept

Würziger Pulled-Pork-Burger mit Honig und BBQ
Zutaten für sechs bis acht Personen

6 bis 8 Burger-Brötchen

1,5 kg Schweineschulter

1 Zwiebel

450 ml Ketchup

50 g Tomatenmark

150 g Honig

Salz

Pfeffer

Chilipulver, Cayennepfeffer,

Knoblauchpulver, Rosenpaprika-

pulver

Olivenöl

50 ml Apfelessig

Weißkohl

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe


Zubereitung
1.Für die Marinade den Ketchup und das Tomatenmark in eine Schüssel geben und mit Salz, Cayennepfeffer, Chili-, Knoblauch- sowie Rosenpaprikapulver abschmecken. 75 g Honig abmessen und in die Masse einrühren. Am besten mit einer Gabel vermengen, da der Honig eine eher zähe Konsistenz hat.
2. Das Fleisch der Schweineschulter in der Marinade einlegen. Damit das Fleisch später besonders würzig und zart ist, sollte die Marinade lange Zeit einwirken – nach Möglichkeit lassen Sie sie über Nacht durchziehen.
3. Das marinierte Pork in einen Schongarer geben und 7 bis 8 Stunden bei niedriger Temperatur kochen.
4. Für den Salat den Weißkohl und die Zwiebeln in dünne Streifen hobeln und in eine Schüssel geben.
5. Eine Knoblauchzehe zerhacken und den Knoblauch, das Olivenöl, den Apfelessig und die andere Hälfte des Honigs über den Salat geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
6. Die Burger-Brötchen mit Butter beschmieren und toasten. Wer mag, kann die Brötchen ebenfalls selbst machen.
7. Durch das lange Garen ist das Pork wahnsinnig zart geworden und kann im Anschluss mit zwei Gabeln auseinandergezupft werden. Diese Art der Zubereitung gab dem Fleisch den Namen.
8. Das Pulled Pork zusammen mit der übrigen Soße in eine Schüssel geben.
9. Zum Anrichten die untere Burger-Brötchenhälfte mit der Salatmischung und mit dem Pulled Pork belegen und den Burger mit der oberen Brötchenhälfte schließen. Bei einem Abend unter Freunden kann sich natürlich auch jeder selbst seinen Burger zubereiten und die Zutaten individuell variieren.

Die Grillsaison rückt näher. Das lässt mein Burger-Herz höherschlagen, und ich bin jedes Jahr aufs Neue auf der Suche nach innovativen Ideen. Der Pulled-Pork-Burger mit Honig und BBQ ist eine eher ausgefallene Variante des amerikanischen Klassikers. Die Zubereitung von Pulled Pork braucht noch keinen Grill, kostet jedoch viel Zeit. Hin und wieder darf es aber auch mal aufwendig sein.

von Christopher Nolde, Geschäftsführer der Bolero Holding – Systemgastronomie