Kreuzfahrt-Erlebnis für kleines Geld

Kurze Törns sind ideal für Einsteiger und Schnäppchenjäger

Eine Kreuzfahrt ab 59 Euro? Die gibt es tatsächlich - und rudern müssen die Passagiere auch nicht. Color Line Cruises bietet eine dreitägige Ostsee-Tour ab Kiel via Oslo und retour zum Schnäppchenpreis für die Innenkabine. Die Mahlzeiten muss man jedoch extra zahlen, es sei denn, man bucht gleich Halbpension, dann kostet der Spaß je nach Kabinenkategorie ab 129 Euro. Am Abend lädt dann ein skandinavisches Buffet zum Schlemmen ein.

Auch andere Reedereien nehmen immer mehr Schnupperkreuzfahrten ins Programm. Auf allen Weltmeeren und auf den spannendsten Flüssen kann man für ein paar Tage unterwegs sein - und damit auch mit einem kleinen Budget beim großen Thema Kreuzfahrt mitreden. Bevor man auf große Fahrt geht und dafür tief in die Tasche greifen muss, sind diese Touren ideal, um erst einmal zu testen, ob man auf einem schwimmenden Hotel überhaupt gern den Urlaub verbringt. Ursprünglich als preiswerte Möglichkeit gedacht, das Reiseerlebnis auf See einmal kennenzulernen, sind die Mini-Törns auch bei erfahrenen Kreuzfahrern sehr beliebt. Kurzreisen sind nämlich ideal für Urlauber, die in wenig Zeit viel entdecken möchten. Besonders gefragt sind Touren übers Wochenende - als Alternative zu einem Kurzurlaub im Hotel. Oder als Zweiturlaub zwischendurch. Geradezu praktisch sind Städtekreuzfahrten: Jeden Tag ein neuer interessanter Ort, und obendrein spart man sich das Hotel und die Benzinkosten.

Eine Minikreuzfahrt ist nicht zuletzt ein romantisches Geschenk, um den Partner zu überraschen. Gemeinsam bekommt man erste Einblicke in das Leben an Bord und genießt den Luxus wie auf einer Weltreise. Gibt die Vereinskasse genügend her, kann es auch eine nette Erfahrung sein, mit der gesamten Truppe ein paar gemeinsame Tage auf einem Schiff zu verbringen. 2003 startete erstmals eine "Aida" zu einer Schnuppertour. Aufgrund der hohen Nachfrage hat das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen das Angebot für diese Reiseform in den letzten Jahren deutlich erweitert. Drei Tage ab Palma de Mallorca über Alicante an der Costa Blanca und Valencia, die Stadt der Künste und Wissenschaften, und zurück zur Balearenkönigin sind ab 299 Euro zu buchen (ab 12. Mai). Bei Mittelmeerreisen muss sich der Gast allerdings noch auf zusätzliche An- und Abreisekosten einstellen.

Abfahrten von deutschen Häfen - meistens zu Zielen in der Ostsee oder in Skandinavien - sind da natürlich etwas praktischer. Bei MSC-Kreuzfahrten über Costa bis zu den exklusiven "Königinnen" "Queen Mary 2" und "Queen Elizabeth" von Cunard Cruises steht Hamburg als Ausgangspunkt für eine kürzere Seereise fest. MSC hat seine "Lirica" in diesem Sommer für mehr als sieben Monate in Hamburg stationiert. Von dort aus geht es unter anderem ab 249 Euro zu Schnuppertouren nach Amsterdam. Vom englischen Southampton nach Hamburg fährt die "Queen Mary 2" vom 11. bis 13. Mai. Im Preis von 440 Euro pro Person für eine Innenkabine sind auch die Flugkosten nach London und der Transfer enthalten. Für alle Fans der erfolgreichen ZDF-Serie: Ab Kiel sticht das "Traumschiff" MS "Deutschland" am 31. August zu einer viertägigen Reise nach Kopenhagen in See (ab 898 Euro).

Wer Mini-Kreuzfahrten in Form maritimer Party-Nächte bevorzugt, kommt hier auf seine Kosten: Im Wonnemonat dreht sich auf MS "Delphin" alles um Musik. Stargast Marianne Rosenberg sorgt am 4. und 5. Mai mit ihren Hits wie "Er gehört zu mir" für Schlagerstimmung. Vorbei an den Landungsbrücken, Altona mit der Fischauktionshalle und Blankenese geht es ab Hamburg Richtung Helgoland und wieder zurück.