Laeiszhalle

Opernstar Edita Gruberova als Liedsängerin bei ProArte

Normalerweise kennt man Edita Gruberova ja vor allem als Königin der Opernkoloraturen. Doch die "slowakische Nachtigall" ist nicht nur auf der großen Bühne, sondern auch im Liedgesang zu Hause.

Das zeigt die große Sopranistin bei ihrem Gastspiel im Rahmen der Reihe ProArte in der Laeiszhalle. Da singt sie Werke von Mozart, Schubert und Strauss, begleitet vom Pianisten Friedrich Haider und vom Klarinettisten Patrick Messina (22.10.).

Wenig später beschert uns der Zyklus C ein Wiederhören mit Gabór Boldoczki: Der ungarische Trompetenvirtuose spielt Werke von Haydn und Bellini, begleitet von der Haydn-Philharmonie Wien unter Leitung seines Landsmanns Adam Fischer, der zudem Sinfonien von Haydn und Mozart dirigiert (4.11.).

Weniger bekannte Komponisten der Klassik bringt der Bratschen-Shooting-Star Nils Mönkemeyer mit: Er und die Dresdner Kapellsolisten widmen sich unter anderem Stücken von Antonio Rosetti und Franz Anton Hoffmeister (30.11.).