Reisen mit den Hamburger Freiluft-Symphonikern

Es liegt immer ein kleines bisschen Festivalatmosphäre in der Luft bei den Rathauskonzerten der Hamburger Symphoniker. Statt im abgedunkelten...

Es liegt immer ein kleines bisschen Festivalatmosphäre in der Luft bei den Rathauskonzerten der Hamburger Symphoniker. Statt im abgedunkelten Konzertsaal andächtig zu lauschen, darf man hier unter freiem Himmel sitzen und auch sein Weinglas in der Hand behalten. Während am quadratischen Himmelsausschnitt über dem Innenhof ein paar Wölkchen vorüberziehen, kann man dann seinen Gedanken nachhängen oder den Tauben zuschauen, wie sie an der bronzenen Brunnen-Statue der Reinheitsgöttin Hygieia ihr Werk verrichten. Dazu gibt es Musik, die nur gelegentlich schweres sinfonisches Geschütz auffährt, stattdessen bevorzugt unbeschwert und entspannt ist wie ein lauer Sommerabend. Nach einem "Italienischen Abend" und einer "Romantischen Sommernacht" in der letzten Saison entführen uns die Freiluft-Symphoniker nun auf eine musikalische Reise "Von Prag nach Wien" (29.5.) und gratulieren Felix Mendelssohn zum Geburtstag (14.6.). Statt Italien gibt es diesmal einen Nordlicht-Abend mit der estnischen Dirigentin Anu Tali. Und dass in Zeiten der globalen Erwärmung auch eine "Hamburger Sommernacht" nicht zu verachten ist, wissen wir spätestens, seit sich am Elbstrand die quasi-mediterranen Beach-Clubs aneinanderreihen (4.8.).


Rathauskonzerte Karten zu 26,- unter T. 44 02 98