Bakterienbefall

Listerien nachgewiesen – Lidl ruft Forellenfilets zurück

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Beschreibung anzeigen

Listerien können schwere Magen- und Darmerkrankungen auslösen. Jetzt wurden die Bakterien auf Forellenfilets von Lidl nachgewiesen.

Berlin. Der Lebensmitteldiscounter Lidl ruft Forellenfilets der Marke „Nautica Regenbogen Forellenfilets, 125g“ zurück, weil darin Listerien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen wurden. Lidl rät dringend vom Verzehr der Ware ab, heißt es auf der Internetseite des Konzerns.

Betroffen sind demnach die Sorten Natur und Pfeffer des Herstellers Agustson a/s mit dem Identitätskennzeichen DK 4566 EG, unabhängig vom Verbrauchsdatum. Die verunreinigten Forellenfilets wurden in Lidl-Märkten in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft.

Lesen Sie hier:Aus Aquakulturen: Pangasius und anderer Fisch oft verkeimt

Rückruf: Forellen von Lidl möglicherweise mit Listerien verkeimt

Listerien können schwere Magen- und Darmerkrankungen und ähnliche Symptomen auslösen wie ein grippaler Infekt. Bei Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen können die Bakterien ernste Krankheitsverläufe verursachen. Kunden können betroffene Ware in eine Lidl-Filiale zurückbringen und erhalten auch ohne Quittung den Kaufbetrag vollständig zurück, teilt das Unternehmen mit. Lidl rief bereits im Oktober eine Wurst wegen möglicher Listerien-Gefahr zurück. (küp)

Lesen Sie auch:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ratgeber