Berlin. 100 Jahre währte das Leben eines der bedeutendsten US-Politiker der Nachkriegsgeschichte: Henry Kissinger. Stationen seiner Karriere.

Besondere Ehre: Zum 100. Geburtstag erhielt Henry Kissinger den Bayerischen Maximiliansorden, überreicht von Ministerpräsident Markus Söder.
Besondere Ehre: Zum 100. Geburtstag erhielt Henry Kissinger den Bayerischen Maximiliansorden, überreicht von Ministerpräsident Markus Söder. © picture alliance/dpa | Daniel Vogl
Erlebte radikalen Wandel: Henry Kissinger bei der Eröffnung des neuen Computer-Lehrstuhls am Massachusetts Institute of Technology.
Erlebte radikalen Wandel: Henry Kissinger bei der Eröffnung des neuen Computer-Lehrstuhls am Massachusetts Institute of Technology. © Boston Globe via Getty Images | Boston Globe
Widersetze sich den Nürnberger Rassegesetzen der Nationalsozialisten: Henry Kissinger auf der World Jewish Congress Herzl Award Gala in New York, im November 2019.
Widersetze sich den Nürnberger Rassegesetzen der Nationalsozialisten: Henry Kissinger auf der World Jewish Congress Herzl Award Gala in New York, im November 2019. © Shahar Azran/Shutterstock | Shahar Azran/Shutterstock
Auch im Ruhestand ein gefragter Gesprächspartner: Henry Kissinger trifft im September 2006 den damaligen Papst, Benedikt XVI.
Auch im Ruhestand ein gefragter Gesprächspartner: Henry Kissinger trifft im September 2006 den damaligen Papst, Benedikt XVI. © AFP | HANDOUT
Unterstützte im Wahlkampf 2000 John McCain: Henry Kissinger und der spätere US-Präsident, George W. Bush.
Unterstützte im Wahlkampf 2000 John McCain: Henry Kissinger und der spätere US-Präsident, George W. Bush. © AFP | ROBERTO SCHMIDT
Kissinger und Prinzessin Diana, bei deren Auszeichnung mit einem Preis für Menschenrechte, im November 1995 in New York.
Kissinger und Prinzessin Diana, bei deren Auszeichnung mit einem Preis für Menschenrechte, im November 1995 in New York. © picture alliance / empics | John Stillwell
Außenpolitiker unter sich: Henry Kissinger und der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher unterhalten sich beim 90. Geburtstag Kissingers.
Außenpolitiker unter sich: Henry Kissinger und der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher unterhalten sich beim 90. Geburtstag Kissingers. © DPA Images | Gero Breloer
Friedensnobelpreisträger: Kissinger und der nordvietnamesische Gesandte Lê Đức Thọ unterzeichneten den Waffenstillstand 1973. Lê Đức Thọ lehnte die Auszeichnung ab – denn der Krieg ging weiter.
Friedensnobelpreisträger: Kissinger und der nordvietnamesische Gesandte Lê Đức Thọ unterzeichneten den Waffenstillstand 1973. Lê Đức Thọ lehnte die Auszeichnung ab – denn der Krieg ging weiter. © AFP | -
Stets auf Reisen, prägte Kissinger den Begriff der Pendeldiplomatie. Hier zu sehen mit dem Bundeskanzler Helmut Schmidt und Außenminister Genscher.
Stets auf Reisen, prägte Kissinger den Begriff der Pendeldiplomatie. Hier zu sehen mit dem Bundeskanzler Helmut Schmidt und Außenminister Genscher. © DPA Images | Georg Spring
Leitete mit Verhandlungen eine Ära der Entspannung zwischen den USA und der Sowjetunion ein: Kissinger trifft den Generalsekretär der Kommunistischen Partei, Leonid Breschnew.
Leitete mit Verhandlungen eine Ära der Entspannung zwischen den USA und der Sowjetunion ein: Kissinger trifft den Generalsekretär der Kommunistischen Partei, Leonid Breschnew. © AFP | -