Außenpolitik

Maas kritisiert Informationspolitik der USA

Berlin.  Außenminister Heiko Maas hat die Informationspolitik der US-Regierung gegenüber Deutschland kritisiert. „Wir erfahren von einigen Entscheidungen über Twitter“, sagte der SPD-Politiker. „Manchmal habe ich den Eindruck, auch der eine oder andere in den Vereinigten Staaten erfährt von Entscheidungen im Weißen Haus zuerst über Twitter. Das verändert die Zusammenarbeit.“ Früher habe es in allen wesentlichen Fragen immer intensive Konsultationen mit den USA gegeben, sagte Maas. „ Das gibt es jetzt immer weniger.“