Abschiebung

Anwalt: Sami A. wurde in tunesischer Haft gefoltert

Berlin.  Der mutmaßlich zu Unrecht aus Deutschland abgeschobene Islamist Sami A. ist laut seinem Anwalt in tunesischer Haft gefoltert worden. Sein Mandant habe „48 Stunden durchgehend“ auf einem Stuhl sitzen müssen, sagte Seifeldin Makhlouf der „Bild“. „Er bekam keine Nahrung und kein Wasser.“ Sami A. soll Leibwächter des Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden gewesen sein. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte seine Abschiebung für unzulässig erklärt.