Ausbildungseinsatz

Nato will mehrere Hundert Soldaten in den Irak schicken

Brüssel.  Die Vorbereitungen für den neuen Ausbildungseinsatz der Nato im Irak kommen voran. Nach Angaben von Generalsekretär Jens Stoltenberg sehen die Planungen vor, mehrere Hundert Soldaten in das von jahrelangen Konflikten zerrüttete Land zu schicken. Sie sollen demnach irakische Militärausbilder schulen und beim Aufbau von Militärschulen helfen. „Wir werden den neuen Ausbildungseinsatz beim Gipfel im Juli starten“, sagte Stoltenberg am Donnerstag in Brüssel. Ob sich die Bundeswehr beteiligen wird, ist noch unklar.