Flüchtlingskommissar

Deutschland hat UNHCR-Beitrag verdreifacht

Berlin.  Deutschland hat seinen Beitrag für das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) in den vergangenen drei bis vier Jahren verdreifacht. 2017 sei Deutschland hinter den USA der zweitgrößte Geber gewesen, sagte der Hohe Flüchtlingskommissar der UN, Filippo Grandi, am Montag in Berlin bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Zurzeit zahlt Deutschland umgerechnet 387 Millionen Euro im Jahr an den UNHCR. Deutschland leiste aber auch wichtige politische Unterstützung.