AfD

Abgeordneter beschäftigt Verdächtigen im Fall Franco A.

Berlin. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jan Nolte hat einen Soldaten als Mitarbeiter eingestellt, der im Zuge der Ermittlungen gegen den rechtsextremen Oberleutnant Franco A. unter Verdacht geraten war. Nolte erklärte, der Mitarbeiter sei Oberleutnant der Jägertruppe und Mitglied der AfD. Der Vorwurf, er habe mit Franco A. kollaboriert, sei falsch. Franco A. hatte sich als syrischer Flüchtling ausgegeben. Die Bundesanwaltschaft erhob Anklage wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.