Frauentag

Gleichstellungsbeauftragte will Nationalhymne umschreiben

Berlin. Vor dem Internationalen Frauentag am 8. März fordert die Gleichstellungsbeauftragte des Bundesfamilienministeriums eine Änderung des Texts der deutschen Nationalhymne. Aus dem Wort „Vaterland“ solle „Heimatland“ werden, zitierte die „Bild am Sonntag“ aus einem Schreiben der Ministeriumsbeauftragten Kristin Rose-Möhring. Für die Zeile „brüderlich mit Herz und Hand“ schlägt Rose-Möhring die neue Formulierung „couragiert mit Herz und Hand“ vor.